Tobias Munko

Berater

Tobias Munko ist Berater für Betriebliches Gesundheitsmanagement und Organisationsentwicklung und studierte Gesundheitskommunikation (B.Sc.) sowie Gesundheitswissenschaften (M.Sc. of Public Health).

 

Sein Bachelor-Studium in Health Communication sowie sein Master-Studium in Public Health absolvierte er an der Universität Bielefeld. Bereits während seines Studiums gründete er als Freiberufler seine eigene Gesundheitsberatung mit den Schwerpunkten der Persönlichkeits-und Führungskräfteentwicklung sowie Stressmanagement. Zuletzt war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld tätig, vor allem in den Bereichen der Karrierewegplanung und Persönlichkeitsentwicklung. Als wertvolle Ergänzung zur Arbeit im Betrieblichen Gesundheitsmanagement bringt er zudem fundiertes Wissen als auch praktische Erfahrungen aus seiner Zeit als Physiotherapeut im In- und Ausland mit.

 

Kontakt:

Tel.: 0521-5577.2127

Mobil: 0152-59869143

E-Mail: tobias.munko[at]salubris.de


Arbeitsschwerpunkte

  • Aufbau eines systematischen BGM
  • Projekt- und Prozessplanung:
    Diagnostik, Controlling und Evaluation,
    Maßnahmenplanung und -umsetzung,
    Prozessbegleitung,
    interne Kommunikation und Information
  • Inhouse-Qualifizierung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement
  • Beratung zu und Durchführung psychischer Gefährdungsbeurteilungen (nach §§ 5 und 6 ArbSchG)
  • Begleitung von öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen

Veröffentlichungen (aktuelle Auswahl)

  • Gerhardus A./ Kolip P./ Munko T./ Schilling I./ Schlingmann K. (Hrsg.) (2019). Lehren und Lernen in den Gesundheitswissenschaften – Ein Praxishandbuch. Bern, Hogrefe Verlag
  • Böddeker, M./ Furmanczyk, K./ Husmann, D./ Munko, T./ Prisett, F./ Schlingmann, K. (2018). Bielefelder Kompetenzlogbuch - Individueller Navigator für Studium und Karriere. Projektbeschreibung und Hintergründe. Verfügbar unter: http://www.uni-bielefeld.de/... [02.12.2019]

  • Munko, T./ Böddeker, M./ Furmanczyk, K./ Husmann, D./ Prisett, F./ Schlingmann, K. (2017). Bielefelder Kompetenzlogbuch - Individueller Navigator für Studium und Karriere. Tagungsbeitrag im Panel "Kompetent durchs Studium und in die Berufspraxis" auf dem ersten Symposium zur Studieneingangsphase am 23. und 24. November 2017 in der Fachhochschule Potsdam. Verfügbar unter: https://www.fh-potsdam.de/... [02.12.2019]

  • Munko T. (n.v.) (2015). Computergestütztes Gesundheitsmonitoring psychischer Belastungen am Arbeitsplatz. Validierung, Evaluation und Akzeptanzanalyse des Befragungsinstrumentes `Gefährdungsbeurteilungen psychischer Belastungen - GPB-Profil´, Masterarbeit, n.v.
  • Munko T. (2015). Zuzahlungen im Wandel? Eine gesundheitspolitische Analyse. Hat ein Funktionswandel des Steuerungsinstrumentes der Zuzahlungen von 1990 bis 2013 stattgefunden, Saarbrücken, Akademiker Verlag
  • Munko T. (2015). Qualität betrieblicher Gesundheitsförderung der Krankenkassen in Deutschland. Eine Analyse ausgewählter "Best Practice Projekte", München, GRIN Verlag
  • Munko T. (2014). Gesundheitsförderung der Krankenkassen. Ein Beitrag zur Reduzierung der sozialen Ungleichheit von Gesundheitschancen? München, GRIN Verlag
  • Munko T. (2013). „Mindfulness-Based Stress Reduction“ nach § 20 des Gesetzesentwurfs zur Förderung der Prävention, München, GRIN Verlag
  • Munko T. (2012). Ernährungsmythos Schokolade. Herzkreislaufschutz oder Dickmacher?, München, GRIN Verlag
  • Bothe O./ Förster K./ Haring M./ Laag D./ Munko T./ Strelow F./Stuckert A./ Wieschollek K. (2012). PODCAST zum Thema „Senkt Rotwein das Herzinfarktrisiko“, Ernährungsmythen (die Zweite). Verfügbar unter dem Stichwort „Wein“: https://gestelsrv.uni-bielefeld.de/... [02.12.2019]

  • Munko T. (2011). Eigenverantwortung im Gesundheitswesen des Sozialstaates Deutschland, München, GRIN Verlag

Motto

„Ganz gleich, ob Sie denken, dass Sie etwas können oder ob Sie denken, dass Sie etwas nicht können, in beiden Fällen haben Sie recht." (Henry Ford)